Alle Artikel von admin

Schweinepest

Weiter Sorge wegen Afrikanischer Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest ist noch nicht gebannt. Aktuell ist der Schweinebestand eines ungarischen Zoos betroffen. Die Gefahr für Deutschland ist weiterhin hoch.

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist weiter auf dem Vormarsch. In Osteuropa ist die Tierseuche weiter in Haus- und Wildschweinbeständen virulent. Die Gefahr für Deutschland ist damit weiter hoch. Kontaminierte Lebensmitteln haben in einem ungarischen Zoo Seuchenalarm ausgelöst. Wie der Landvolk-Pressedienst mitteilt, haben Menschen das Virus in das Wildgehege eingeschleppt. Übertragen wird der Erreger vor allem durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren sowie durch verseuchte Speiseabfälle über das Futter.  Weiter Sorge wegen Afrikanischer Schweinepest weiterlesen

Allianz-Unternehmen nutzt CYA XLab

Die Münchener & Magdeburger Agrar AG, ein Unternehmen der Allianz, setzt CYA XLab ein. Dadurch ist es der MMAgrar möglich, Ertragsrisiken hochindividuell darzustellen und zu bewerten. Für das landwirtschaftliche Kompetenzzentrum der Allianz ist das CYA XLab die ideale Möglichkeit, ihr Portfolio um betriebsindividuelle Ernteindexversicherungen zu erweitern. Besonders schätzt die MMAgrar dabei die einfache Möglichkeit, Wetterrisiken exakt sowie spezifisch für jeden Kunden abzubilden und policierungsfähig zu verarbeiten.

Erfahren Sie hier mehr über das CYA XLab

agra 2019: Mit Profi-App Wetterrisiken identifizieren und Ernteerträge absichern

Nach dem Dürre-Sommer 2018, mit dessen Auswirkungen Landwirte noch immer kämpfen, ist die Ertragssicherung auf der diesjährigen agra in Leipzig ein großes Thema.

2018 wurde Deutschland von einer großflächigen Dürre, sowohl im Oberboden als auch über die gesamte Bodentiefe, heimgesucht. Die Schäden gingen in die Milliarden. Experten warnen davor, dass aufgrund des Klimawandels die Abstände zwischen extrem heißen Jahren immer geringer werden. Auf der agra 2019, die am 25. April in Leipzig ihre Pforten öffnet, ist deshalb auch die Ertragsabsicherung ein großes Thema. Die Chemnitzer Unternehmen gvf VersicherungsMakler AG, gruuna GmbH und die CYA GmbH präsentieren die CYA-App. Mit deren Hilfe können Landwirte individuelle Wetterrrisiken identifizieren und so die Ertragsabsicherung einfach und effizient planen. agra 2019: Mit Profi-App Wetterrisiken identifizieren und Ernteerträge absichern weiterlesen

Deshalb sollten Sie mit CYA Ihre Ernteerträge analysieren.

“CYA – Crop Yield Analysis” ermittelt das tatsächliche individuelle Wetterrisiko Ihres Betriebes und stellt eine Indexformel zur Verfügung.

Dadurch können Sie exakt die Wettergefahren entdecken, welche die erwarte Erntemenge der versicherten Kultur beeinflussen.

Unterschreitet der Indexwert den langjährigen Durchschnitt der Erntemenge, dann wird die Differenz (abzüglich des vereinbarten Selbstbehalts) reguliert.

Installieren Sie jetzt CYA – Crop Yield Analysis über den Apple App Store oder über Google Play.

Mehr Infos unter: www.cya.international/

Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Gebäuden: Das ändert sich…

Im Hauruckverfahren hat der Deutsche Bundestag am 30. November das neue Energiesammelgesetz beschlossen. Danach werden bis zum April 2019 die Solarstromvergütungen bei neuen Projekten auf baulichen Anlagen zwischen 40 und 750 kWp vorzeitig um rund 14 Prozent gekürzt. Das betrifft vor allem auch landwirtschaftliche Betriebe, die im Zusammenhang mit der Errichtung einer Photovoltaik-Anlage ihre Dächer sanieren und damit zukunftssicher machen wollen. Photovoltaik auf landwirtschaftlichen Gebäuden: Das ändert sich… weiterlesen

Zahlungen für Windräder auf verbilligt erworbenen landwirtschaftlichen Flächen

Käufer, die in Ostdeutschland verbilligt landwirtschaftliche Flächen nach dem Ausgleichsleistungsgesetz erworben haben, müssen von den Zahlungen, die sie von Windkraftanlagenbetreibern für die Gestattung von Windrädern auf den Flächen erhalten, keinen Anteil an die Bodenverwertungs- und verwaltungs GmbH (BVVG) leisten. Dies hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 14.09.2018 entschieden. Eine entsprechende Regelung in den Kaufverträgen sei unwirksam (Az.: V ZR 12/17). Zahlungen für Windräder auf verbilligt erworbenen landwirtschaftlichen Flächen weiterlesen

gvf in den Medien

Über viele Jahre haben wir in der gvf Gruppe eine breite Fachexpertise im Bereich der internationalen Agrar- und insbesondere Ernteversicherung aufgebaut. Wir beraten nicht nur Landwirte, sondern auch internationale Projekte, Organisationen und Regierungen. Dieses landwirtschaftliche Know-how und die Möglichkeiten einer indexbasierten Wetterrisikoabsicherung sind besonders in Hinblick auf den Klimawandel immer mehr gefragt. So berichtet jüngst die renommierte Zeitschrift “Versicherungswirtschaft” in der Ausgabe 12/2018 in einem mehrseitigen Artikel über die immer weiter steigende Relevanz, Naturphänome besser in Risikoprofile einpreisen zu können. Die Wetterversicherung der gvf gilt dabei international als Referenz. Die Bauernzeitung berichtet ebenfalls. gvf in den Medien weiterlesen

Zuschusspflicht bei Entgeltumwandlung

Bei dem Thema Zuschusspflicht bei Entgeltumwandlungsvereinbarungen besteht Anpassungsbedarf praktisch für alle Betriebe.

Entgeltumwandlungen der betrieblichen Altersversversorge sollten jetzt angepasst werden. Besonders weil die Zuschusspflicht aus dem BRSG an den Rechtsanspruch auf Entgeltumwandlung anknüpft. Dieser gesetzlich verankerte Rechtsanspruch führt bei Geltendmachung regelmäßig dazu, dass der Arbeitgeber mit der Zuschusspflicht frühestens ab dem 01.01.2019, spätestens ab dem 01.01.2022 konfrontiert wird. Diese neue Regelung betrifft alle versicherungsförmigen Durchführungswege. Zuschusspflicht bei Entgeltumwandlung weiterlesen

Wettergefahren: Die gvf informiert auf der MeLa über Risikomanagement

Die gvf VersicherungsMakler AG informiert ab Donnerstag auf der MeLa in Mühlengeez über Möglichkeiten, Schäden durch Wettergefahren zu minimieren.

Der diesjährige Sommer hat erneut gezeigt, dass extreme Wettergefahren in unseren Breitengraden mehr und auch intensiver werden. Doch nicht nur Dürreschäden bedrohen die Existenz von Landwirten. Frost, Hagel und etwa Überschwemmungen tun ihr übriges. Verbände und Politiker raten zu professionellem Risikomanagement, um Schäden zu minimieren. Wettergefahren: Die gvf informiert auf der MeLa über Risikomanagement weiterlesen

Neues DLG-Merkblatt informiert über Mehrgefahrenversicherungen in der Landwirtschaft

Die DLG-Arbeitsgruppe Banken und Versicherungen hat ein Merkblatt zur Mehrgefahrenversicherung in der Landwirtschaft herausgegeben. Einer der Autoren ist Sebastian Mahler von der gvf VersicherungsMakler AG.

In dem Merkbblatt beschreiben die Autoren alle wesentlichen Aspekte zu Mehrgefahrenversicherungen in der Pflanzenproduktion wie auch zu Tierversicherungen. Bei der Pflanzenproduktion gehen die Experten auf den Wandel klimatischer Bedingungen für den Ackerbau ein, beschreiben Extremwetterereignisse und die Risiken für Landwirte.

Die besonders lesenswerte Broschüre können Sie hier downloaden: https://www.dlg.org/de/landwirtschaft/themen/oekonomie/banken-und-versicherungen/dlg-merkblatt-434/